User Rating: 0 / 5

Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive
 

Mathcad Prime 2.0 profitiert von der bahnbrechenden Benutzeroberfläche von Mathcad Prime 1.0 und bietet dieselbe leicht erlernbare und benutzerfreundliche Plattform. Mathcad Prime 2.0 verfügt über die besten Funktionen aus Mathcad Prime 1.0:

Vorhandenes Prime Leistungsmerkmal
Nutzen für den Benutzer Nutzen für die Organisation
Verbesserte Benutzerfreundlichkeit und Produktivität

Neue Benutzer verbringen weniger Zeit mit dem Erlernen von Mathcad.

Vorhandene Benutzer können mehr Aufgaben mit geringerem Aufwand erledigen.

 Durch die verkürzte Schulungszeit können neue Anwender schnell selbstständig arbeiten.

Dies ermöglicht eine schnellere Akzeptanz der Software und damit eine bessere Effizienz und höhere Produktivität.

Dokumentzentrische Berechnungsumgebung

Der Zeitaufwand für die Entwicklung eines Entwurfsarbeitsblattes sinkt, da in Mathcad Prime 2.0 mathematische Formeln, Text und Bilder in einem einzigen Dokument kombiniert werden. Die Bearbeitung und Formatierung des Arbeitsblatts sind ebenfalls schneller möglich.

Dokumentierte Arbeitsblätter erleichtern die gemeinsame Nutzung von Berechnungen und Konstruktionsergebnissen, ohne dass Programmiersprache konvertiert oder die Konstruktionsabsicht erklärt werden muss.

Insgesamt steigt die Produktivität, da die Benutzer weniger Zeit für die Erstellung von Konstruktionsinhalten und die Formatierung des Arbeitsblattes aufwenden müssen.
 
Ermöglicht die unternehmensweite Verwendung von validierten Standardarbeitsblättern zur Verbesserung der Zusammenarbeit zwischen Kollegen und Gruppen.
Erweiterte mathematische Erkundung
Benutzer können schnell und einfach Berechnungen zu Testzwecken erzeugen, bevor sie diese verbindlich für einen Entwurf festlegen.

Die Menge an Nacharbeit im Konstruktionsprozess nimmt ab.
Insgesamt wird die Prozesseffizienz verbessert, da während der Produktkonstruktion weniger potenzielle Nacharbeit anfällt. Das Ergebnis sind Produkte von höherer Qualität und eine schnellere Time-to-Market.
Bibliothek von numerischen Funktionen
 Sofort verwendbare Funktionen für jedes beliebige Rechenproblem, dadurch insgesamt weniger Zeit und Mühe sowie schnellerer Projektabschluss. Zugang zu vorhandener Bibliothek mit numerischen Funktionen, die wiederverwendet werden können, dadurch deutlich weniger Zeit und Mühe sowie unternehmensweite Einheitlichkeit.
Dynamische Einheitenüberprüfung
Vollständige Einheitenunterstützung in allen mit Mathcad Prime 2.0 erstellten Berechnungen; dadurch weniger Fehler und genauere Ergebnisse für bessere Prozesseffizienz in der Produktentwicklung. Geringere Gefahr falscher Annahmen bezüglich der in Berechnungen verwendeten Einheiten durch explizite Verwendung von Einheiten. Dies ist insbesondere bei der globalen Produktentwicklung ein wichtiges Problem.
Abwärtskompatibilität
Konstruktionsarbeitsblätter, die in früheren Versionen von Mathcad gespeichert wurden, können verwendet werden. Die meisten Daten in älteren Mathcad Arbeitsblättern bis zurück zu Version 7.0 können von Mathcad Prime 2.0 konvertiert werden, dadurch minimaler Aufwand für die erneute Erstellung von Berechnungen und Arbeitsblättern. Sofortiges Feedback vom Konverter mit einer Zusammenfassung von jedem in die Anwendung eingelesenen Arbeitsblatt und Kennzeichnung spezifischer Kompatibilitätsprobleme mit Funktionalitätsabweichungen. Zugang zur vorhandenen Bibliothek mit Berechnungen und Wiederverwendung von Entwürfen, dadurch beträchtliche Zeit- und Arbeitsersparnis.
WYSIWYG-Gleichungseditor
Die Benutzer können Aufgabenbedingungen und -lösungen in natürlicher mathematischer Notation ausdrücken. Sie können sich also ganz auf die Berechnungen konzentrieren und verbringen weniger Zeit mit der Dokumentbearbeitung. Dank der Verwendung der mathematischen Standardnotation anstelle einer speziellen Programmiersprache sind Mathcad Dokumente auch für Ingenieure lesbar, die nicht mit Mathcad arbeiten bzw. Mathcad nicht beherrschen.
Statistische Versuchsplanung (Design of Experiments, DOE)
Durch die Erstellung von weniger, aber dafür intelligenteren Versuchen lassen sich Zeit, Mühe und Kosten sparen. Die Konstruktionskosten sinken durch die Beschleunigung des Konstruktionsprozesses, Konstruktionsänderungen in letzter Sekunde werden reduziert und die Komplexität von Materialien und Arbeitsschritten wird eingedämmt.
   
© Copyright 2012 COMSOL Engineering AG. Alle Rechte vorbehalten. Die verschiedenen Marken sind Eigentum ihrer jeweiligen Inhaber.